Kategorie-Archiv: Aromatherapie

Marlis

Rotznäschen vorbeugen

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook

Zurzeit wird unser Immunsystem sehr gefordert, kalt –warm vom Wetter, drinnen wird geheizt –draußen kalter Wind, Regen usw.

Natürlich heißt es gerade jetzt, stärken, stärken…… und da ist ja jeder Körper anders und braucht auch andere Unterstützung.

Propolis ganz toll – ein Allrounder – wie es die Bienen schützt und unterstützt , so interstützt und schützt es auch unseren   Körper .Man sagt ihm die Wirkung nach , die mit Antibiotika vergleichbar ist. Bienen schützen ihren Stock vor Viren und Bakterien und Pilzen, desinfizieren damit ihren Bau. Es hat eine stark antivirale, pilzhemmende und antibiotische Wirkung.

 

Frisches Gemüse und Obst der Saison, unterstützen auch ganz toll. Jede Menge Vit. C gibt es im Paprika der zusätzlich noch Cardionide besonders die roten und gelben Schoten , in Broccoli der noch zusätzlich reich an Carotin ( Provitamin A ) ist Calcium und Kalium, Kohl , Fenchel bei dem man es kaum glaubt , Karfiol und Kohl, Rotkraut und Kohlrabi, Sauerkraut usw.

Äth. Öle dürfen natürlich nicht vergessen werden

Thymian     (Thymus vulgaris)

nicht nur das er in der Küche ein ganz tolles Gewürz ist, besonders in der mediterranen Küche ,er stärkt und unterstützt als Gewürz die Verdauung , hilft als Tee u. Tinktur bei Bronchitis u Husten, als Öl im Brustbalsam .

Eukalyptus (Eukalyptus globulus)

Wirkt antiseptisch, desinfizierend, schleimlösend, fiebersenkend und auch konzentrationsfördernd, es hat eine antiseptische Wirkung auf die Atemwege und Harnwege. Es hilft in Grippezeiten und Schnupfenzeiten die Raumluft zu reinigen und die Ausbreitung von Krankheitskeimen vorzubeugen.   Ein tolles Öl bei Asthma, Grippe, bei einer Erkältung und bei Schnupfen. Mischt sich auch gut mit anderen Ölen zB Latschenkiefer, Minze, Myrte, Zitrone, Raventsara, Lavendel, Fichtennadel

Trotz aller positiven Eigenschaften des Eukalyptusöls ist es einer der Öle die Schwangere und Kinder nur vorsichtig Kleinkinder gar nicht verwenden sollten. Da gibt es als alternative den Eukalyptus citriodora der in seiner Art milder ist.

Verwendung der Öle in der Duftlampe, im Badewasser, Diffuser, Brustbalsam , zum Inhalieren , aber auch 1Tr ins Taschentuch Packerl und im Wasserbehälter bei der Heizung

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook
Blogg2 021

Aromatherapie mal anders

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook

Gerade jetzt, hat die Natur wieder ein tolles Specktrum an Düften für uns bereitgestellt. War jetzt am Wochenende, bei Freunden im Bgld. Und wir waren eine schöne Zeit im Wald unterwegs. Aromatherapie pur war das), es duftete nach Pilzen (sogar ein paar gefunden), jede Menge Maroni, das Farbspektrum des Herbstes in einem Mischwald und der Duft des Waldes und des Herbstes einfach schön.
Gerade in der Stadt gib es jetzt die Maronibrater und auf den Bauernmärkten gibt es alles was die Natur im Herbst hergibt. Inklusive jede Menge frische Düfte.
Kannst dir auch mit äth Ölen zum Teil holen, z B mit Koniferen ölen – Fichte, Tanne, Latschenkiefer usw. aber einfach mal rausgehen und Durchatmen und Kraft tanken in der Natur.
Gerade diese Öle unterstützen nicht nur in Erkältungszeiten, sondern helfen uns auch in unsere Mitte zu kommen, geben uns Kraft und auch Stärke – die Verbindung zu Mutter Erde. Ist doch schön –oder?
Haus bzw. Reiseapotheke
Meine Favoriten sind ganz einfach Pfefferminze, Lavendel und Teebaumöl. Bei uns im Geschäft gibt es jetzt eine tolle Aktion mit den 3 Ölen
Für mich persönlich ist die Pfefferminze ein Allrounder, der nie in meiner Handtasche fehlt. Hab ich Kopfschmerzen – mmh einfach dran riechen, den Nacken damit einreiben, vorsichtig die Schläfen und die Stirn und meist reicht das und die Tablette wird nicht gebraucht. Ich mag es auch wenn mir schlecht (übel) ist oder mir meine Allergie auf den Magen schlägt. Auf Schnittwunden, als Erstversorgung damit es ein schöneres Verheilen gibt, einfach pur drauf. Es brennt nicht und es hilft bei der Wundheilung und desinfiziert,
Lavendel, jo mei die einen mögen, die anderen hassen diesen Duft. Auf jeden Fall löst er bei jedem Gefühle aus. Lavendelöl ist auch so ein Universal öl, es desinfiziert, es lindert Juckreiz, bei Insektenstichen, hilft bei Nervosität, er gibt das Gefühl von Freiheit und Sommer und Entspannung. Schon in der Antike wurde er von den Ärzten eingesetzt. Lavendel hat auch eine befreiende Wirkung auf unsere Seele, hilft uns ab zuschalten, lindert Schmerzen, lässt Wunden schneller heilen.
Teebaumöl ist keimtötend, hemmt Entzündungen, ist leicht desinfizieren, gegen Pilze usw.
Ein kleiner Allrounder, wie das Lavendelöl .

9776904-lavendel-und-steine

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook
Blogg2 021

Der neue Aromaspray

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook

Wir haben den neuen Spray von Primavera, es ist der SOS Spray, seit ein paar Monaten bei uns im Geschäft. Bin begeistert davon, ein toller Begleiter, nicht nur vom Duft her (Neroliöl ist in der Mischung).Hab schon ganz tolle Erfahrungen damit gemacht. Da ich heuer mit Antibiotika mein Immunsystem ziemlich außer Gefecht gesetzt habe, meldete sich meine Nickelallergie ganz heftig zurück. Mein Dekolletee war vollere juckender Pustel.
Aroma 005
Statt wie sonst mit Lavendel (gegen den Juckreiz), hab ich mir diesmal den SOS Spray auf gesprüht, was soll ich sagen – kühlend, beruhigen und angenehm vom Duft in der Nase. Was will man mehr, 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, den das dringende Gefühl zu kratzen oder was Kühlendes drauf zu geben war relativ bald weg. Hab dann noch dazu mit meiner Notfalls Creme, die mit Cistrose, Lavendel und Immortelle gemischt ist gearbeitet.
Aroma 007
Der Spray ist auch sehr angenehm als erfrischender Gesichtsspray, kann ich wirklich empfehlen.

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook
Blogg2 021

Orange in Love

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook

Ich mach derzeit eine Ausbildung zum schamanischen Aufstellungsleiter. Das wir am Anfang immer mit weißem Salbei räuchern ist ganz toll. Es ist „reinigen und ankommen“. Energien werden geklärt – durchatmen und ankommen. In den Pausen geht Lisa gerne mal mit einem Spray z. B. Lemmongras oder Orange in Love durch um wieder eine klare Atmosphäre in den Raum zu bringen, damit wir uns wieder besser konzentrieren können und natürlich wieder brav mitarbeiten 
Mache das auch immer wieder mal zu Hause, da man ja nicht immer gleich gut drauf ist  oder sich mal mit seinem Partner nicht ganz so einig ist, nach Streit usw. klärt der weiße Salbei ganz stark. Ich persönlich mach das auch für mich, wenn ich einen stressigen Tag und dann noch eine volle U Bahn, wo es ja nicht immer ganz ruhig zu geht  hinter mir hab. Ich räuchere mich kurz von Kopf bis Fuß ab und einem entspannten Abend steht nichts mehr im Wege.Aroma 004
Die Sprays von Primavera sind auch bei uns zu Hause im Einsatz und immer gerne ein nettes Mitbringsel.

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook
Blogg2 021

Du brauchst nichts zu tun, lass Dich verwöhnen.

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook

Beim Übergang vom Sommer in den Herbst, wo die Tage kürzer und die Nächte länger werden, leiden nicht nur wir sondern auch unsere Pflanzen unter Lichtmangel .Dadurch verlieren sie meist jede Menge Blätter. Damit das meinen Pflanzen nicht passiert, bekommen sie zurzeit Rosengeranie ins Gießwasser als Doping für ihre Pflanzenseele.
Rosengeranie oder Geranie ist ein toller Lichtbringer, 1Tropfen dazu wirkt ein Sonnenstrahl, warm und lieblich. So wie sich die Pflanzenseele darüber freut, freut sich natürlich auch unsere Seele über diesen Duft. Er unterstützt uns, wenn wir starke emotionale Belastungen haben. Er entspannt und beruhigt und stellt unser inneres Gleichgewicht wieder her, wirkt auf unser Herzchakra harmonisierend und öffnet uns die Augen für die schönen Dinge des Lebens.
In stressigen Lebenssituationen balanciert es aus, bringt Gelassenheit und Entspannung in unser Leben, hilft uns bei Ängsten und auch bei depressiven Verstimmungen.
Es ist bei Hautirritationen ein sehr gutes Pflegeöl, bei Narben sehr gut pflegend, wirkt bei Pilzinfektionen ganz stark und ist sehr hautpflegend und ein hormonell ausgleichendes Öl.
Es ist auch ein guter Insektenschutz (mit Lavendel, Lemmon gras od. Citronellaöl zu gleichen teilen gemischt,
Pflanzenbotschaft: Du brauchst nichts zu tun, lass dich verwöhnen

Diesen Beitrag auf Facebook teilenShare on Facebook